Arbeiten mit Anseilschutz 

 

Wer sich mit dem Sicherungsseil und Auffanggurt gegen Absturz sichert, braucht das richtige Material, eine seriöse Schulung und Training. Ein unsachgemässer Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) kann fatale Folgen haben.

 

Es gilt der Grundsatz, dass bei Absturzhöhen von mehr als 2,0 Meter Schutzmassnahmen zu treffen sind. Eine Ausnahme macht die Bauarbeitenverordnung nur beim Arbeiten auf Dächern (Schutzmassnahmen ab 3,0 Meter).

 

Wann werden Schutzausrüstungen gegen Absturz eingesetzt? 

Kollektive Schutzeinrichtung

Priorität haben kollektive Schutzeinrichtungen wie Gerüste, Auffangnetze, Geländer, Hubarbeitsbühnen usw. Bei Bau-, Montage-, Reparatur- und Unterhaltsarbeiten ist es jedoch technisch nicht immer möglich, solche Einrichtungen zu installieren. In diesen Fällen ist die persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz zu verwenden.

 

Das Arbeiten mit PSAgA (Anseilschutz) fällt unter

Schulung mit PSAgA

die "Arbeiten mit besonderen Gefahren". Das heisst, dass PSAgA nur von nachweislich geschultem und trainiertem Personal benutzt werden dürfen.  

Wir schulen Ihre Mitarbeiterinnen nach den Richtlinien der Suva.

 

Ausbildung zum Fachkundigen für Arbeiten mit PSAgA

Grundsätze:

  • Der Kollektivschutz (Dachdeckerschutzwände, Auffangnetze usw.) hat absoluten Vorrang. PSA gegen Absturz nur einsetzen, wenn ein Kollektivschutz technisch nicht möglich ist.
  • Arbeiten mit PSA gegen Absturz nur durch nachweislich ausgebildetes Personal ausführen lassen (VUV Art. 5 und 8)
  • Der Betrieb muss die Rettung einer ins Seil abgestürzten Person innert 10-20 Minuten durch eigene Mittel sicherstellen.

 

Ausbildung:

  • Grundausbildung für Anwender von PSA gegen Absturz
  • praxisorientierte Fachausbildung (Mindestdauer 1 Tag)
    Details siehe Suva Mekblatt 44002

 

Ausbildungsnachweis

  • Ausbildungsnachweis muss auf Verlangen verfügbar sein
    (Dauer, Datum, Ausbildungsstätte, Ausbildner, Lerninhalt)

 

Weiterbildungen / Wiederholungskurs:

  • Rettung von abgestürzten Personen
  • Planung von Anschlageinrichtungen / projektspezifischen Systemen
  • Erstellen von projektspezifischen Sicherheits- und Rettungskonzepten
  • Sachverständiger "Kontrolle PSA gegen Absturz"
  • Wiederholungskurse / Auffrischungskurse

 

Rettung von abgestürtzten Personen

 

 

 

 

Startseite